Anzeige

Interview

„Zur Wertschöpfung gehört Wertschätzung“

Von DE software & control GmbH · 2016

Als Geschäftsführer der 1997 gegründeten DE software & control GmbH gehören für Friedrich Steininger die Themen Wertschöpfung und Wertschätzung zum Alltagsgeschäft. Industrie 4.0 bringt diese Begrifflichkeiten in einen neuen Kontext: ein Interview über die Zusammenarbeit von Mensch und Maschine.

Wie wird Industrie 4.0 die Rolle des Mitarbeiters in Produktionsbetrieben verändern?

Unsere heutige Produktion ist durch permanent steigende Varianz und sinkende Losgröße charakterisiert. Produktionsmitarbeiter müssen sich auf ständig ändernde Arbeitsvorgaben und Randbedingungen einstellen. Logischerweise, können dadurch Qualität und Effizienz leiden. Das wiederum hat direkte Wirkung auf die Mitarbeitermotivation. Doch genau hier können intelligente und auf Mitarbeiter individualisierte Assistenzsysteme einen positiven Beitrag leisten.

Sind also menschenleere Produktionshallen und Maschine anstatt Mensch die Zukunft?

Nein, das macht aus meiner Sicht keinerlei Sinn. Die wertvollste Ressource eines Unternehmens ist und bleibt der Mensch. Welches Selbstwertgefühl hätten wir, wenn wir durch Maschinen ersetzbar wären. Die Kunst des Personalmanagements ist es daher, Mitarbeiter entsprechend ihrer Talente und Fähigkeiten einzusetzen. Technische Systeme können in diesem Arbeitsumfeld dann nur mehr unterstützen und zusätzlich als Transportmittel für Wertschätzung fungieren.

Inwiefern kann ein technisches Assistenzsystem Wertschätzung vermitteln?

Assistenzsysteme versorgen Mitarbeiter online mit allen notwendigen Informationen. Diese Informationen sind so aufbereitet, dass sie dem jeweiligen Kenntnisstand und persönlichem Bedürfnis entsprechen. Somit entstehen weniger Fehler und die Qualität steigt automatisch. Außerdem bieten Assistenzsysteme, wie unser Werkerinformationssystem DESC, die Möglichkeit sich aktiv in Informationsfluss und Entscheidungsprozess einzubinden. Wir stellen damit eine Plattform bereit, um auf Shopfloor-Ebene in Echtzeit zu kommunizieren und beispielsweise Störmeldungen, Meisterruf oder Verbesserungsvorschläge mitzuteilen. Wichtig ist dabei, dass jede Dateneingabe eine unmittelbare und aussagekräftige Rückmeldung braucht. Alle Informationen lassen sich unkompliziert über Assistenzsysteme transportieren. So wird jeder Mitarbeiter ein wertvoller Teil des Unternehmens.

Und in Zukunft?

Die Vernetzung ist im Kontext Industrie 4.0 wesentlich, das Internet der Dinge lediglich logische Konsequenz daraus. Aktuelle Forschungen gehen der Frage nach, inwieweit Konzepte aus der Spielewelt in realen Produktionsumgebungen anwendbar sind. Ich bin mir sicher, dass Assistenzsysteme und Gamification in der Produktion genauso selbstverständlich werden wie im Alltagsleben.

Kontakt

DE software & control GmbH
Mengkofener Straße 21
84130 Dingolfing
Telefon: +49 8731 3797 0
E-Mail: info@de-gmbh.com
Web: http://www.de-gmbh.com/