Anzeige

Unternehmensporträt

Energiemanagement 4.0 – Neue Wege

Von Limón GmbH · 2016

Angestoßen von dem Thema Industrie 4.0 werden die Anforderungen an eine stetig wachsende Energieeffizienz in der Industrie immer größer. Die Herausforderung für Einsparungen liegt dabei grundsätzlich im Erkennen, Messen und Analysieren von Energieflüssen. Die Limón GmbH bietet hierfür, als eines der ersten Unternehmen in Deutschland eine Energieeffizienzoptimierung mit neuen ganzheitlichen Lösungen.

Die Digitalisierung der Industrie verspricht Produktivitätsgewinne durch weitergehende Automatisierung. Die Vernetzung von Produkten, Wertschöpfungsketten und Geschäftsmodellen ist dabei ein Schritt auf dem Weg zu einer intelligenten Produktion der Zukunft. Ein innovatives Energiemanagement und die Steigerung der Energieeffizienz spielen dabei zunehmend eine übergeordnete Rolle. Viele Unternehmen setzen sich bereits mit diversen Möglichkeiten auseinander ihren Energieverbrauch zu reduzieren. Getrieben von gesellschaftlicher Verantwortung und umweltpolitischen Forderungen ist die Einführung eines Energiemanagements dabei für viele unumgänglich. Zeitgleich stellt das Risiko von hohen Investitionskosten sowie nicht vorhandenen innerbetrieblichen Ressourcen Verantwortliche und Entscheider vor komplexe Herausforderungen. So greifen Unternehmen oftmals auf operative Maßnahmen zurück, ohne klare Strategien und systematische Ansätze in Betracht zu ziehen.

Energiemanagement neu gedacht

Als eines der ersten Unternehmen in Deutschland ermöglicht die Limón GmbH eine erfolgsabhängige Vergütung für Energieeffizienzoptimierungen in Abhängigkeit der erzielten Ersparnis. Die Abrechnung erfolgt dabei nicht, wie üblich, über eine Vergütung der entstandenen Aufwendungen, sondern anteilig an den erreichten finanziellen Einsparungen. Jahrelange Erfahrungswerte der verantwortlichen Ingenieure aus unterschiedlichen Industriebranchen gewährleisten dabei eine professionelle Lösung aus einer Hand. Diese unübliche Vorgehensweise bietet deutliche Vorteile. Bisher ungenutzte Effizienzmaßnahmen können damit kostensparend ermittelt und zeitnah umgesetzt werden. Eine fortwährende Erreichung der Energie-Unternehmensziele in Folgejahren ist somit garantiert. Zitat Dr. Mark Junge, Geschäftsführer Limón GmbH: „Die gegenwärtige Herausforderung für Industriebetriebe besteht in der Sicherstellung der Wirtschaftlichkeit ihres eigenen Produktionsstandortes. Kerndisziplinen sind hierbei die Aufgaben Energiemanagement und Energieeffizienz. Analog der Entwicklung von Industrie 4.0 vernetzt Limón die notwendigen Maßnahmen entlang der Wertschöpfungskette und schafft somit neue Lösungen, die wirkungsvoll und nachhaltig die Energiekosten senken.“

 

Minimales Investitionsrisiko

Die Umsetzung von Effizienzmaßnahmen sind häufig einhergehend mit Neuanschaffungen oder Umrüstungen vorhandener Anlagen. Diese Mammutaufgabe ist für viele Unternehmen in der Regel nur mit Hilfe mehrerer externer Dienstleister zu bewältigen. An diesem Punkt geht Energiemanagement 4.0 konsequent den nächsten Schritt. Die enge Zusammenarbeit von Limón mit namhaften Energie-Contractoren ermöglicht es, größere Investitionen im Rahmen von erforderlichen Effizienzmaßnahmen im Unternehmen umzusetzen, ohne das betreffende Unternehmen mit finanziellen Risiken zu belasten.

Automatische Optimierungen

Der Kern von Industrie 4.0 ist die Digitalisierung und verbindet die Produktion mit neuester Informations- und Kommunikationstechnik. Durch die Vernetzung aller an der Wertschöpfung beteiligten Bereiche entstehen große Datenmengen. Im Zuge der DIN ISO 50001 erfassen viele Unternehmen ihre Verbrauchsdaten. Oftmals erfolgt die Auslesung und Auswertung der so gewonnenen Daten unregelmäßig oder gar nicht. Vermehrt kommen von Unternehmen die softwaregestützte Auswertung und Transparenz bei der Aufschlüsselung ihrer Verbrauchskosten zum Einsatz. Ein solches Energiemonitoring kann sein volles Potenzial jedoch nur entfalten, wenn das interne Know-how sowie die Funktionalitäten vorhanden sind, um aus den Daten zu jedem Zeitpunkt die optimalen Analysen abzuleiten. Genau hier setzt das neue Effizienz-Energiemonitoring als Software as a Service an. Der innovative Ansatz vereint ein professionelles Energiemonitoring mit einer automatischen externen Analyse, ohne die Unternehmen mit der komplexen Aufgabe der Datenauswertung zu belasten. Hierbei wird ein Prozess in Gang gesetzt, der die Energiedaten bewertet und aufbereitet. Der einzigartige Kundennutzen besteht in dem parallelen Abgleich der Energiedaten mit Simulationsmodellen sowie Benchmarkwerten. Die daraus für den Kunden abgeleiteten Potenziale werden in Form von konkreten Einsparungen zur Verfügung gestellt. Darauf aufbauend können aus den aufbereiteten und analysierten Daten entsprechende Strategien abgeleitet und in konkrete Einsparmaßnahmen umgesetzt werden. Das Ziel dieses neuen Modelles ist es, die kontinuierliche Verbesserung der Energieeffizienz und die Reduzierung der mit dem Energieeinsatz verbundenen Ausgaben und Umweltbelastungen systematisch anzugehen, ohne das betreffende Unternehmen mit hohen Investitionen und Kapazitätsverlusten zu belasten.

Energiemanagement der Zukunft

Die Vernetzung von Produkten und Maschinen im Kontext von Industrie 4.0 kann Effizienz steigern, Kosten senken und gleichzeitig Ressourcen sparen. Diese Optimierungen haben aber nur Erfolg, wenn gleichzeitig ganzheitliche Energieeffizienzlösungen zielführend im Unternehmen eingebunden werden. Die neuen Lösungen von Limón, im Sinne eines Energiemanagements 4.0 ermöglichen es, neben flexibleren Arbeitsprozessen, die Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit in der Produktion langfristig zu steigern. Die ermittelten Potenziale aus der automatischen Datenanalyse werden gegen eine monatliche Gebühr den Unternehmen zur Verfügung gestellt. Die Limón GmbH unterstützt mit ihren Beratungsangeboten Industriebetriebe wie Audi, Vaillant und voestalpine Edelstahl Deutschland bei den Themen Energieeffizienz, Energiemanagement und Energiemonitoring, ganz im Sinne einer vernetzten Produktion.

Kontakt

Limón GmbH
Große Rosenstraße 21
34117 Kassel
Telefon: +49 (561) 220 704 0
E-Mail: info@limon-gmbh.de
Web: http://limon-gmbh.de/